Die Tomatensoße ist ein sehr schnell gemacht und ideal für ein schnelles Abendessen nach einem anstrengenden Arbeitstag. Die Tomatensoße DDR ist vegetarisch und kann je nach eigenen Vorlieben mit Ketchup hergestellt werden, oder auch mit Tomatenmark um den Zuckergehalt zu reduzieren. Kombiniert mit dem DDR Jägerschnitzel sind Nudeln mit Tomatensoße eines klassischen DDR Rezepte, wie sie auch oft in den Schulkantinen gekocht wurden. Die Zubereitung dauert nicht länger als 10 Minuten. weiterlesen

Der DDR Blechkuchen ist eigentlich ein gedeckter Apfelkuchen. Man benötigt für die Zubereitung Lebensmittel, die man ohnehin zu Hause hat. So wird Mehl benötigt, Zucker, ein Ei und Margarine. Diese Zutaten werden alle vermischt und zu einem Teig verarbeitet. Der Teig sollte sich gut kneten lassen und schön fluffig sein. Dann wird dieser Teig in zwei Teile geschnitten. Für den DDR Blechkuchen braucht man noch ein Nudelholz, um den Teig in eine gute Form zu bekommen. So kann man ihn dann auf ein Blech geben oder in eine runde Springform. weiterlesen

Der DDR Kartoffelsalat ist kinderleicht zu bereiten. Er ist das leichteste der DDR Rezepte und so kann man ihn auch in kurzer Zeit zubereiten. Natürlich müssen dafür Kartoffeln geschält und geschnippelt werden. Diese sollten gewürfelt werden. Die Kartoffeln müssen gekocht werden und dafür reicht es sie kurz mit kochendem Wasser zu übergießen und aufkochen zu lassen. Dann sollten die Kartoffeln abkühlen und anschließend wird gewürzt. Es kommen Zwiebeln an den DDR Kartoffelsalat. Anschließend noch saure Gurken, die ebenfalls gewürfelt werden. Dann kommt noch Fleisch nach Belieben dran. Dafür kann man Schinkenwurst nehmen oder auch Jagdwurst. Anschließend noch ein gewürfeltes Ei und dann Mayonnaise. Mit Salz und Pfeffer wird der DDR Kartoffelsalat gewürzt. Dies wird anschließend alles gemischt und so entsteht der leckere DDR Kartoffelsalat. Der Salat kann sofort serviert werden. Er schmeckt sehr gut mit einem Spiegelei oder auch Fisch oder Bratwürstchen. Der DDR Kartoffelsalat ist eines der besten DDR Rezepte. Man sollte dafür festkochende Kartoffeln verwenden, damit man die Kartoffeln nach der Zubereitung auch noch erkennen kann. Bei mehligkochenden Kartoffeln wird alles ein wenig zerfallen und so kann man nicht in den Genuss dieses Rezeptes kommen. Man sollte hier also vieles beachten und richtig machen.